Rasteder GRÜNE für nahtlose Umsetzung des Klimaschutzkonzepts

31.01.24 –

Der Rasteder Ortsverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN drängt auf eine Weiterbe-
schäftigung der Klimaschutzmanagerin Evelyn Brudler. „Nachdem das Bundesministerium
für Wirtschaft und Klimaschutz die Bewilligungspause für zahlreiche Förderprogramme am
Montag vergangener Woche beendet hat, ist in absehbarer Zeit mit einem positiven
Förderbescheid zu rechnen“, sagt Vorstandsmitglied Torsten Schönebaum. „Deswegen spricht
aus unserer Sicht nichts dagegen, dass dann Frau Brudler ihre erfolgreiche Arbeit fortsetzt.“

Die Klimaschutzmanagerin hat in den vergangenen beiden Jahren ein umfangreiches
Klimaschutzprogramm für die Gemeinde erarbeitet. „Wir sind mit dem Ergebnis sehr
zufrieden“, so Schönebaum. „Frau Brudler ist es gelungen, die Rastederinnen und Rasteder
beim Klimaschutz mitzunehmen und ein Netzwerk mit den verschiedensten lokalen
Akteuren aufzubauen. Es wäre deswegen ein Fehler, sie jetzt gehen zu lassen.“ Außerdem
könne sich die Gemeinde keine Unterbrechung bei der Umsetzung des Konzeptes leisten.
Die drohe aber, wenn die Stelle neu ausgeschrieben werden würde.

Der GRÜNE Ortsverband ist irritiert über das Vorgehen der Verwaltungsspitze. „Wir hätten
erwartet, dass im Gemeinderat als Auftraggeber des Klimaschutzkonzeptes über dessen
künftige Umsetzung beraten wird“, kritisiert GRÜNEN-Vorstandsmitglied
Torsten Schönebaum. „Wir erwarten, dass dieses Thema so schnell wie möglich öffentlich im
Klimaschutzausschuss behandelt wird.“

Hintergrund

Die Umsetzung eines Klimaschutzkonzepts wird laut Kommunalrichtlinie bis zu drei Jahre
mit 40 Prozent der Personalkosten im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative
gefördert.

Die Mitteilung des Klimaschutzministeriums zur Aufhebung der Bewilligungspause ist hier
zu finden: https://www.bmwk.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2024/01/20240122-die-
antrags-und-bewilligungspause-fur-ktf-forderprogramme-des-bmwk-ist-aufgehoben.html

Weitere Informationen dazu gibt es hier:
https://www.klimaschutz.de/de/service/meldungen/vorlaeufige-haushaltsfuehrung-2024

Nachtrag 17.02.2024

Die Mehrheitsgruppe aus SPD, Bündnis 90/DIE GRÜNEN und UWG hat inzwischen einen Antrag gestellt, die Stelle der Klimaschutzmanager*in so schnell wie möglich wieder zu besetzen.

Kategorie

Aktuelles | Pressemitteilungen

Termine

Sommertour zum UNESCO-Weltnaturerbe Niedersächsisches Wattenmeer

Ausflug zum Langwarder Groden und nach Fedderwardersiel

Mehr

Europawahl

Mehr

GRÜNE und Aufrüstung – Wie passt das zusammen?

mehr Informationen gibt es in diesem Artikel

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>