In Moor und Wald statt auf die A 20

30.08.22

Die Rasteder GRÜNEN laden alle Interessierten am Sonntag, 11. September 2022, zu einer gemeinsamen Radtour mit dem Landtagskandidaten und Landesvorsitzenden Hanso Janßen ein. Von Rastede aus geht es durch die Moor- und Marschlandschaft zwischen Rastede und der Wesermarsch zum Moorwald Bollenhagen. Nach einem Imbiss geht es entlang der geplanten Strecke der Autobahn 20 zurück nach Rastede.

„Moore sind ein wichtiger Baustein für den Klimaschutz, denn sie können enorme Mengen an Kohlenstoff speichern. Umso wichtiger ist es, Moor- und Torfböden zu erhalten und wieder zu vernässen, statt darauf eine Autobahn zu bauen“ sagt Hanso Janßen. „Wir GRÜNEN wollen mit einer Landesgesellschaft für Moorschutz dafür sorgen, dass die angekündigten Bundesmittel in enger Abstimmung mit Betroffenen und Landwirt*innen schnell und effektiv eingesetzt werden können. Das ist gerade für unsere Region eine große Herausforderung, aber auch eine Chance, sich für die Zukunft aufzustellen und den Umstieg in eine klimagerechte Bewirtschaftung der Flächen zu schaffen.“

Für den Sprecher der Rasteder GRÜNEN Jan Hoffmann geht es bei der Radtour auch darum, einen bisher weitgehend unzerschnittenen Natur- und Landschaftsraum zu erleben: „Es wird gut zu sehen sein, was für ein Landschafts-Juwel der Bau der A 20 zerstören würde. Wir GRÜNE werden uns weiter für den Erhalt dieser Landschaft einsetzen.“

Die Radtour beginnt am 11. September um 14 Uhr auf dem Marktplatz in Rastede und führt auf 43 Kilometern über Radwege und weitgehend verkehrsarme Haupt- und Nebenstraßen. Teilweise werden Waldwege befahren, so dass eine Teilnahme mit Renn- oder Liegerädern nicht empfohlen wird. Das Tempo wird mäßig sein, so dass alle ab 12 Jahren gut mitkommen können. Gegen 18 Uhr ist die Rückkehr auf dem Marktplatz in Rastede geplant. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine kurze Anmeldung per E-Mail an info@remove-this.gruene-rastede.de

 

Kategorie

Ortsverband