GRÜNE wollen mit CDU im Gemeinderat zusammenarbeiten

20.10.16

Die Mitglieder des GRÜNEN Ortsverbands haben einer Gruppenvereinbarung mit der CDU im Rasteder Gemeinderat zugestimmt. Bei einer Mitgliederversammlung am Abend des 18.10. haben Fraktion und Vorstand die Vereinbarung den Mitgliedern und interessierten Bürger*innen vorgestellt. Verbands-sprecherin Sandra Peters hob hervor, dass sie große Teile des GRÜNEN Wahlprogramms enthalte. „Wir haben die Chance, zahlreiche unserer Ziele innerhalb der kommenden fünf Jahre umzusetzen. Dazu gehören ein deutlich langsameres Wachstum in der Fläche, eine bedarfsgerechte und bezahlbare Kinderbetreuung, ein Mehr an sozialer Gerechtigkeit und eine transparentere Ratsarbeit.“

„Wir sind uns bewusst, dass unsere Entscheidung, mit der CDU über eine Gruppenvereinbarung zu verhandeln, Verwunderung ausgelöst hat“, sagte Fraktionssprecher Gerd Langhorst. „Die Arbeit mit der CDU im Rat war in den vergangenen Jahren sicher nicht immer einfach. Wir wollen aber in die Zukunft blicken und vor allem unser Wahlprogramm umsetzen.“

Nach einer intensiven und langen Aussprache stimmten die Mitglieder der GRÜNEN Rastede mehrheitlich für eine Zusammenarbeit mit der CDU im Gemeinderat. Aus GRÜNER Sicht steht der konstituierenden Sitzung der neuen Mehrheitsgruppe nichts mehr im Weg. „Wir freuen uns auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit“, so Sandra Peters zum Abschluss, „und darauf, deutlich GRÜNE Akzente zu setzen.“

Kategorie

Aktuelles